Mittwoch, 18. April 2018

Zuschnitt der Hecken nicht vergessen!

Grundsätzlich dürfen Grundstückseigentümer frei wählen, wo sie welche Pflanzen einsetzen möchten

Grundsätzlich dürfen Grundstückseigentümer frei wählen, wo sie welche Pflanzen einsetzen möchten. Dennoch kommt es immer wieder zu Problemen, wenn sich Nachbarn durch Hecken oder Bäume beeinträchtigt fühlen.

Oftmals pflanzt der Nachbar seine Hecke zu nah an Ihre Grenze oder schneidet die Hecke nicht zurück. Dies ist ein Ärgernis und Sie haben das Recht, von Ihrem Nachbarn die Entfernung oder den Rückschnitt bis auf die gesetzlich zulässige Höhe zu verlangen. Hecken dürfen bis zu 0,5 m von der Grundstücksgrenze entfernt gepflanzt werden. Ist die Hecke aber über 2 m hoch, so muss sie mindestens 2 m von der Grundstücksgrenze entfernt sein. Als Richtwert können Sie eine Höhe von 2 m ansetzen und Beseitigung oder Rückschnitt verlangen, wenn diese Höhe erreicht ist und sich die Hecke zu nah an der Grenze befindet. Aber auch umgekehrt gilt: erreicht Ihre Hecke eine Höhe von über 2 m, muss sie zurückgeschnitten werden.

Immer wieder kommt es vor, dass eine Hecke über Jahre hinweg überhaupt nicht zurückgeschnitten wurde. Beschwert sich niemand, kann nach fünf Jahren auch kein Rückschnitt mehr verlangt werden. Hier können Sie den Nachbarn aber unter Fristsetzung auffordern, dass die über die Grundstücksgrenze hinausragenden Äste zurückgeschnitten werden. Kommt der Nachbar dem nicht nach und Sie werden an der Nutzung beeinträchtigt, kann man u. U. selbst gegen Kostenerstattung den Rückschnitt veranlassen oder Klage auf Beseitigung erheben.

 

Bei Zweifeln über die Höhe der Hecke können Sie diese auch vermessen. Die zulässige Höhe der Pflanzen ist grundsätzlich von der Stelle aus zu messen, an der diese aus dem Boden austreten. Das gilt aber nicht, wenn die Pflanzen auf einem Grundstück stehen, das tiefer als das Nachbargrundstück liegt. In diesem Fall wird die zulässige Pflanzenwuchshöhe vom Bodenniveau des höher gelegenen Grundstücks aus bestimmt.

 

Werden aber die Hecken oder Bäume regelmäßig zurückgeschnitten, lässt sich Ärger mit dem Nachbarn vermeiden.