Haus & Grund Ansbach | Einladung zur Jahreshauptversammlung

Datum: 09.12.2019
Beginn: 19:00
Organisator: Haus- und Grundbesitzerverein Ansbach u. Umg. e.V. c/o Herrn RA Karl Piereth
Ort: Ansbach
Referat: Herbert Matijas erneut gewählt
Referent(en): RA Manfred Nikui
Weitere vier Jahre im Amt: Herbert Matijas (links) mit RA Manfred Nikui und Vorstandskolleginnen und -kollegen

An die 90 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung von Haus & Grund Ansbach Anfang Dezember 2019 ins große Foyer des Onoldiasaales gekommen. Herbert Matijas, seit 27 Jahren erster Vorsitzender, freute sich über das große Interesse der zahlreichen Besucher. In seinem umfangreichen Geschäftsbericht blickte er wieder auf ein erfolgreiches, aber auch arbeitsintensives Jahr zurück. Die Mitgliederentwicklung bezeichnete Matijas als „äußerst positiv“. Die angebotenen Beratungstermine würden rege in Anspruch genommen. Sein besonderer Dank galt dem zweiten Vorsitzenden des Vereins, RA Karl Piereth, der federführend für die Rechtsberatung der Mitglieder verantwortlich zeichnet, und Ulrike Bogendörfer, die sich als hauptamtliche Steuerberaterin um die steuerrechtlichen Probleme der Mitglieder und die Kasse des Vereins kümmert.

Vorstand im Amt bestätigt

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stand die turnusgemäße Neuwahl des Vorstandes, die keinerlei Überraschung mit sich brachte: Herbert Matijas wurde in seinem Amt als erster Vorsitzender ebenso wiedergewählt wie sein bisheriger und künftiger Stellvertreter, RA Karl Piereth. Dritte Vorsitzende bleibt RAin Claudia Bamberger. Ulrike Bogendörfer wurde gleichfalls in ihrem Amt als Schatzmeisterin des Vereins einstimmig bestätigt.

Änderungen im Mietrecht und Grundsteuerreform

Das Hauptreferat hielt wie schon in den Vorjahren RA Manfred Nikui aus München. Der Chefjustiziar von Haus & Grund Bayern informierte ausführlich über die Änderungen im Mietrecht, die mit Beginn des Jahres in Kraft getreten sind. Die „Mietpreisbremse“, seit Januar 2019 „verschärft“, gelte in Bayern in 162 Städten und Gemeinden – nicht aber in Ansbach und nicht im Landkreis. Bei Wiedervermietung einer Wohnung könne also auch eine Miete vereinbart werden, die mehr als 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liege, sagte RA Nikui.

Vermieter dürften aber auch in Ansbach nach einer Modernisierung nur mehr 8 Prozent der Investitionskosten auf ihre Mieten umlegen. Dabei seien auch „Kappungsgrenzen“ zu beachten: Betrage die Miete 7 Euro und mehr, dürfe sie nach einer Modernisierung monatlich höchstens um 3 Euro pro qm Wohnfläche steigen. Liege die Miete unter 7 Euro, seien es maximal 2 Euro, um die sich die Miete pro qm Wohnfläche im Monat erhöhen darf – unabhängig, wie hoch sich die Modernisierungsumlage von 8 Prozent aus den  Kosten errechnet, erläuterte der Jurist diese Neuregelung.

Die Grundsteuerreform sei fertig, sagte der Jurist. Die neu berechnete Grundsteuer sei damit ab Januar 2025 erstmals zu bezahlen. Für die Ermittlung der Grundsteuer werde nach einem „wertabhängigen“ Modell nicht nur auf den Bodenwert zurückgegriffen, sondern es werden auch Erträge wie Mieteinnahmen berücksichtigt. Diese Berechnung sei nicht nur äußerst kompliziert, sondern auch sehr bürokratisch, kritisierte RA Nikui. Bayern mache deshalb von der sogenannten „Öffnungsklausel“ Gebrauch und habe angekündigt, nur die Fläche der Grundstücke und Gebäude berücksichtigen zu wollen, nicht aber deren Wert. Dies sei fair, transparent und nachvollziehbar, deshalb trage Haus & Grund diese „wertunabhängige“ Berechnungsmethode auch mit.

Cookie-Einstellungen

Mit dem Klick auf “Alle Auswählen” erlauben Sie Haus & Grund Bayern die Verwendung von Cookies, Pixeln, Tags und ähnlichen Technologien. Wir nutzen diese Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen zu erfahren, damit wir Ihre Aktivität nachvollziehen können. Dies tun wir, um Ihnen personalisierte Werbung bereitstellen zu können, sowie zur Sicherstellung und Verbesserung der Funktionalität der Website. Haus & Grund Bayern kann diese Daten an Dritte – etwa Social Media Werbepartner wie Google, Facebook und Instagram – zu Marketingzwecken weitergeben. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung (siehe Abschnitt zu Cookies) für weitere Informationen. Dort erfahren Sie auch wie wir Ihre Daten für erforderliche Zwecke verwenden. Weitere Informationen zum Verantwortlichen finden Sie im Impressum.

Mehr Informationen
  • Erforderlich

    Wir nutzen Cookies, um die Bedienung der Website zu ermöglichen und sicherzustellen, dass bestimmte Funktionen ordnungsgemäß funktionieren. Die in dieser Gruppe enthaltenen Cookies sind unmittelbar für den Betrieb der Webseite nötig und geben keine Daten an Dritte.

  • Funktional

    Wir nutzen funktionales Tracking, um zu analysieren, wie unsere Webseite genutzt wird. Diese Daten helfen uns, Fehler zu entdecken und neue Designs zu entwickeln. Es erlaubt uns ebenso die Effektivität unserer Website zu testen. Zudem liefern diese Cookies Erkenntnisse für Werbeanalysen und Affiliate-Marketing.