Seminar Juni 2019 in München l Berichterstattung

Datum: 04.06.2019
Beginn: 10:30
Ort: München
Referat: Wohnraummietvertragliche Regelungen unter Berücksichtigung der Rechtsprechung zum AGB
Referent(en): RAin Henrike Butenberg
RAin Henrike Butenberg
Die Seminarteilnehmer

Neueste Entwicklungen im Wohnraummietrecht

Der Bereich des Wohnraummietrechts unterliegt einem steten Wandel. Daher war auch in diesem Jahr RAin Henrike Butenberg, Fachanwältin für Miet- und Wohneigentumsrecht, bei Haus & Grund Bayern zu Gast, um den Seminarteilnehmern in München die aktuellen Entwicklungen auf diesem Rechtsgebiet darzulegen.

So präsentierte die Referentin den Anwesenden die Neuerungen des Mietrechtsanpassungsgesetzes, das zum 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist. Auch wenn viele dieser neuen Regelungen die Mietpreisbremse betreffen, die derzeit in Bayern nicht gilt, ermahnte RAin Butenberg die Zuhörer, diese Regelungen im Hinterkopf zu behalten. Sie rechne in den nächsten Monaten mit einer Verordnung der bayerischen Landesregierung, die der Mietpreisbremse auch in Bayern Geltung verschafft. So wies die Rechtsanwältin auf die Informationspflicht des Vermieters bei Überschreiten der von der Mietpreisbremse vorgeschriebenen Höchstmiete hin: Er muss seinen Mieter in diesem Fall ungefragt aufklären, aus welchem der im Gesetz genannten Gründe die Miete mehr beträgt als von der Mietpreisbremse vorgesehen.

Anhand von anschaulichen Rechenbeispielen erläuterte RAin Butenberg sodann das neue vereinfachte Verfahren für die Modernisierungsumlage. Bei Modernisierungen, deren Kosten sich unter 10.000 Euro belaufen, können seit diesem Jahr pauschal 30 Prozent als Reparaturkosten abgezogen werden, bevor die verbleibenden Kosten mit acht Prozent im Jahr auf den Mieter umgelegt werden. Schwierige Berechnungen des Reparaturaufwands entfallen dadurch.

Aber nicht nur gesetzliche Regelungen stellte die Referentin vor. Sie erklärte den Seminar-Teilnehmern auch die Vertragsgestaltung eines Wohnraummietvertrages: Wie werden AGB geprüft? Wie lautet eine korrekte Schriftformklausel? Ebenso interessant: Mieterhöhungen mittels Staffel- oder Indexmieten. Diese und viele weitere Themenbereiche deckte die Referentin – stets mit aktueller Rechtsprechung unterfüttert – kompetent ab, so dass RAin Butenberg zum Schluss nicht nur ihren Vortrag, sondern auch ein gelungenes Seminar beschließen konnte.