Haus & Grund Berchtesgaden l Berichterstattung zur Jahreshauptversammlung

Datum: 12.11.2018
Beginn: 19:00
Organisator: Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umg. e.V.
Ort: Berchtesgaden
Referat: Datenschutz im Mietrecht
Referent(en): Dr. Ulrike Kirchhoff
(Foto: v.l.n.r.) 2. Vorsitzender Christian Grassl, 1. Vorsitzender Armin Nowak, Beisitzer Hans Kortenacker, Dr. Ulrike Kirchhof, Vorstand von Haus & Grund Bayern, Walter Maier, Direktionsbeauftragter der Bayerischen Hausbesitzer-Versicherung, Rechtsanwältin Anna-Julia Stumvoll und Kassier Bernhard Holleitner

Haus & Grund Berchtesgaden:

Einbrecher lieben die dunkle Jahreszeit – aber nicht nur!

Traditionell findet die Mitgliederversammlung von Haus & Grund Berchtesgaden jedes Jahr in einer anderen Gemeinde aus dem Einzugsbereich des Vereins statt. Dieses Jahr begrüßte Armin Nowak, erster Vorstand, die Mitglieder in Bischofswiesen. In seinem kurzen Geschäftsbericht konnte er nicht nur auf einen wiederum erfreulichen Mitgliederzuwachs verweisen. Er bereitete die Mitglieder auch auf das bevorstehende 100ste Jubiläum des Vereins im Jahr 2019 vor. Aus diesem Anlass wird im kommenden Jahr auch der Landesverbandstag in Berchtesgaden stattfinden. Die Kassen sind gut gefüllt, so dass der Verein eine besondere Veranstaltung für die Mitglieder durchführen kann, das bestätigte der Schatzmeister Steuerberater Bernhard Holleitner in seinem Kassenbericht.

Im Anschluss an die Regularien begann das umfangreiche Informationsprogramm. Zunächst informierte Kriminaloberkommissar Karl-Heinz Busch über wichtige Maßnahmen zum Einbruchsschutz. Fenster und Türen sind immer wieder Schwachstellen, über die Einbrecher den Weg in die Wohnungen und Häuser finden, wie der Kommissar an mitgebrachten Fenstern leicht zeigte. Einfache Maßnahmen können Abhilfe schaffen. Auch eine funkgesteuerte Beleuchtung des Hauses kann helfen, etwa Klarheit schaffen bei verdächtigen Geräuschen, aber auch ein sicheres Gefühl vermitteln, wenn die Bewohner im Dunkeln nach Hause kommen. Viele Tipps und Tricks können Eigentümer von der Kriminalpolizei bekommen, die kostenfreie Vorort-Beratungen durchführt.

Walter Meier, Direktionsbeauftragter der Hausbesitzer-Versicherung, überbrachte Grüße und die besten Wünsche für einen guten Verlauf der Versammlung. Er wies darauf hin, dass es sich durchaus lohnt, bestehende Verträge immer mal wieder zu überprüfen. Denn oft bieten neuere Verträge bessere Leistungen – und das oft zu gleichen Konditionen.

Auch die Landesverbandsvorsitzende Dr. Ulrike Kirchhoff war zu Gast und informierte die Mitglieder über die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung, die auch von Vermietern zu beachten ist. Die neuen Verträge und Formulare von Haus & Grund enthalten die notwendigen Datenschutzhinweise, so dass keine älteren Formulare mehr genutzt werden sollten. Neben vielen anderen Notwendigkeiten wies sie darauf hin, dass es aus datenschutzrechtlicher Sicht durchaus zulässig ist, Nebenkostenabrechnungen zu erstellen und soweit gefordert Einsicht in die Unterlagen zu gewähren. Viele weitere Informationen erhalten Mitglieder im Internet von Haus & Grund und natürlich durch die Beratung des Vereins.

Zum Abschluss referierte RAin Anna-Julia Stumvoll über verschiedene Urteile des Bundesgerichtshofs. Neben anderen Urteilen zitierte sie eine Entscheidung zum Nachbarrecht. Kommt es zu Schäden an einem Haus durch Bauarbeiten am Nachbarhaus haftet der Eigentümer, sofern der verantwortliche Handwerker etwa aufgrund einer Insolvenz nicht mehr zu Begleichung der Schäden herangezogen werden kann.

Viele Fragen stellten die Mitglieder zu den verschiedenen Referaten und nutzten die Gelegenheit, im Anschluss an die Veranstaltung mit den Referenten Probleme und Fragen zu besprechen. Am Schluss des Abends konnte der Vorsitzende Armin Nowak auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.