Haus & Grund Rosenheim | Berichterstattung zur Mitgliederversammlung

Datum: 05.06.2019
Beginn: 18:30
Organisator: Haus- und Grundbesitzerverein Rosenheim u. Umg. e.V.
Ort: Rosenheim
Referat: Aktuelles aus dem Mietrecht
Referent(en): RA Roman Sostin
RA Helmut Kolb mit Monika Frisch (Archiv)

Haus & Grund Rosenheim

Viel Arbeit für den Verein, viele neue Regelungen für Vermieter und ein Jubiläum

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung von Haus & Grund Rosenheim konnten RA Helmut Kolb, Vorstand von Haus & Grund Rosenheim, sowie die Geschäftsführerin, Monika Frisch, auf ein erfolgreiches und intensives Jahr 2018 zurückblicken. Besonders stolz zeigte sich RA Kolb über die Mundpropaganda seiner Mitglieder, die dem Verein auch ohne weitere Werbung einen steten Mitgliederzuwachs beschert. Der Zulauf war in den vergangenen Jahren derart groß, dass die Geschäftsstelle des Vereins um zwei weitere Beratungsräume und einen Warteraum erweitert werden musste. Auch zwei neue Kolleginnen konnte RA Kolb im vergangenen Jahr begrüßen. Die Beratungstätigkeit ist enorm. Bei insgesamt 1.100 Wohnraummietverträgen und 148 Geschäftsraummietverträgen standen die Berater ihren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem wurden für 858 Anwesen rund 4.000 Einzelabrechnungen bei den Betriebskosten vorgenommen.

Grund zum Feiern gab es aber auch: RA Kolb führt den Verein in Rosenheim nun seit 30 Jahren als erster Vorsitzender, wofür ihm Frisch im Namen der gesamten Geschäftsstelle ihren Dank aussprach und ihm einen Präsentkorb überreichte.

Nachdem die Formalia der Jahreshauptversammlung abgeschlossen waren, trat RA Roman Sostin, Syndikusrechtsanwalt von Haus & Grund Bayern, ans Mikrofon und teilte den Anwesenden aktuelle Neuigkeiten aus Gesetzgebung und Rechtsprechung zum Mietrecht mit. So erläuterte der Referent den Zuhörern die neuen Regelungen des Mietrechtsanpassungsgesetzes, das zum 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist. Außerdem hatte RA Sostin aktuelle Urteile des BGH im Gepäck. Nach einigen Fragen des Publikums an die Rechtsanwälte Sostin und Kolb schloss Letzterer die Veranstaltung und entließ die Anwesenden in den sommerlichen Abend.